Regionsforen für die Kleinregion Tullnerfeld

Achtung: dieser Eintrag ist nicht mehr aktuell!

Regionsforum in Michelhausen, Regionsforum in Tulbing

Regionsforum in Michelhausen, Regionsforum in Tulbing ©NÖ.Regional/Fedrizzi

Die Kleinregion Tullnerfeld erstellt eine neue Strategie für die Jahre 2023 – 2027. Die Bürger sind dabei eingeladen, sich mit ihren Ideen einzubringen. Zwei Regionsforen bildeten den Start des Beteiligungsprozesses.

Das erste Regionsforum fand in Michelhausen statt, Themen waren „Gesundheit, Soziales, Freizeit“ und „Kultur und Identität“. Beim zweiten Regionsforum in Tulbing standen die Themen „Digitalisierung und Direktvermarktung“ und „Natur und Umwelt“ im Vordergrund. 

Interessierte aus acht Gemeinden nahmen teil und diskutierten sehr intensiv, auch inspiriert von einigen Beispielen aus anderen Kleinregionen.

Ein zentrales Thema der neuen Strategie wird die weitere Stärkung der Tullnerfelder Strategie sein, die Regionswebsite soll dazu stärker als Plattform ausgebaut werden, ein eigenes ehrenamtliches Teams könnte sich um die Inhalte und die Aktualisierung kümmern.

Die Direktvermarktung ist ebenfalls ein Schwerpunkt – eine Gemeinde hat bereits einen guten Folder mit allen Anbietern, dieser könnte regional ausgebaut werden, auch eine online Präsentation kann folgen.

Die zunehmende Digitalisierung wird kontrovers diskutiert – die Vorteile bringen auch eine Menge Nachteile mit sich, die sich vor allem bei Jugendlichen zeigen. Eine Idee kann sein, dazu ein kleinregionales Projekt zu starten und mit Informationsveranstaltungen auf Tour durch die Region zu gehen. Gleichzeitig sollen aber die positiven Aspekte nicht in den Hintergrund rücken – mit dem Haus der Digitalisierung in Tulln hat man ein Testimonial in der Region.

Tenor der Regionsforen generell: in der Region Tullnerfeld sind sehr viele gute Projekte und Ideen vorhanden, die nun zusammengefasst und gegebenenfalls mit regionalen Initiativen ergänzt werden. Die Ergebnisse der Regionsforen und der Regionsumfrage, die noch bis Mitte Juli läuft, werden in einem Bürgermeisterforum im Herbst zur Strategie weiterbearbeitet. Die Fertigstellung der Strategie ist bis Ende des Jahres geplant.

03.07.2023